Vorbeugende Massnahmen

Prävention – Handeln Sie, bevor es brennt

Präventive Massnahmen zur Vorbeugung von Blasenbeschwerden sind empfehlenswert. Was kann zur Prävention gemacht werden?

Trinktraining Blasenentzündung

Trinken Sie täglich mindestens zwei Liter Wasser. Dies hilft, Infektionserreger frühzeitig auszuspülen sowie die Blase zu stärken. Meiden Sie Alkohol, Kaffee sowie kohlensäurehaltige Getränke, da sie die Blase zusätzlich reizen. 

Selbsttest

Anzeichen einer Blasenentzündung?

Zum Selbsttest

Prävention - Handeln Sie, bevor es brennt

«Was gibt es für Möglichkeiten Blasenentzündungen vorzubeugen?»

Therapie

Folgende präventive Massnahmen zur Vorbeugung von Blasenbeschwerden sind empfehlenswert:

  • Trinken: Täglich mindestens zwei Liter Wasser
  • D-Mannose: Bietet eine schonende Möglichkeit zur Vorbeugung von Blasenentzündungen
  • Slip aus Baumwolle
  • Geschlechtsverkehr: Blase nach dem Geschlechtsverkehr entleeren und zwei Gläser Wasser trinken
  • Intimpflege mit pH-neutraler oder saurer Waschlotion
  • Toilettenhygiene: Von vorn nach hinten reinigen
  • Abwehrkräfte mit einer ausgewogenen Ernährung stärken


Alternative zu Antibiotika?

Warum sind Frauen so häufig betroffen? Der Grund für häufige Nieren- und Blasenbeschwerden bei Frauen liegt in erster Linie bei der kürzeren Harnröhre des weiblichen Geschlechts. So können sich z.B. sexuell übertragene Erreger schneller einnisten und einen Infekt auslösen. Diese Ausgangslage kann zudem durch ein schwaches Immunsystem, dünne Schleimhäute, Hormone sowie ungeeignete Intimpflege negativ beeinflusst werden.

Symptome bei Blasenbeschwerden

Marlies von Siebenthal - zum Thema Blasenbeschwerden